Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

Kann Stuttgart Mannheim? – Das Spotlight-Festival in Stuttgart

Vergangenen Samstag ging das 18. Spotlight Festival in Stuttgart zu Ende. Ich bin, zugegebenermaßen so als Mannheimer, mit gemischten Gefühlen nach Stuttgart gefahren, war das größte und wichtigste deutschsprachige Werbefilmfestival doch 2014 noch in Mannheim zu Hause – Ohrpost berichtete.

Den Auftakt am öffentlichen Tag machte wieder das Forum. Hier referierten – unter der bewährten Moderation von Peter Hammer –Tony Petersen (Petersen Film, Hamburg), Mate Steinforth (Sehsucht, Berlin) und Heiko Freyland (thjnk, Hamburg) zu praktischen Themen aus Werbe- und Agenturleben. Den Abschluss bildete – wie  bisher auch – die Podiumsdiskussion.

Spotlight 2015 Forum

Die Speaker in der Spotight Forum – Diskussion (v.l.n.r): Florian Rederer, Peter Hammer (Moderation), Jonas Kirchner (?), Peter Waibel und Dominique Schuchmann Jonas Kirchner

Der Abend gehörte ganz den Webefilmen. Durch das Programm führte diesmal Olli Schulz. Nachdem Philipp Walulis im letzten Jahr nicht in dem Maße überzeugen konnte, wurde diesmal der Allround-Entertainer Schulz verpflichtet. Auch dieser konnte nicht an das Niveau eines Oliver Kalkofes anknüpfen und überzeugte (zumindest mich) nicht in Gänze. So verlor Schulz zu Teilen des über 500 köpfigen Publikums zeitweise den Kontakt und wirkte stellenweise unkonzentriert und unvorbereitet.

Olli Schulz wäre nicht die OHRpost-Wahl als Moderator

Olli Schulz wäre nicht die OHRpost-Wahl als Moderator

Eine der Besonderheiten dieses Festivals ist, dass nicht nur die Jury Preise vergibt, sondern dass auch das Publikum einen eigenen Preis vergibt. Die knapp 90 minütige Filmrolle konnte dieses Jahr sehr überzeugen: Das Niveau der Beiträge war deutlich über dem des letzten Jahres und gehört zu den besten der letzten Festivals, speziell die Studenten-Spots wussten zu punkten. Die knapp 70 Werbefilme der Rolle wurden in den bewährten Kategorien prämiert:

 

  • spotlight tv & kino – „klassischer“ Spot
  • spotlight web & mobile – Spot mit dem Fokus auf Web & Smartphone
  • spotlight STUDENTS tv & kino – „klassischer“ Spot
  • spotlight STUDENTS web & mobile – Spot mit dem Fokus auf Web & Smartphone
  • spotlight cases (nur Fachjury) – Preis für Gesamtkonzept
  • spotlight cases STUDENTS (nur Fachjury) – Preis für Gesamtkonzept

 

Die Spotlight-Jury hat den Ruf, nicht alle Plätze in der Bewertung zu vergeben. So gab es durchaus Preisverleihungen, bei denen es in einer Kategorie beispielsweise kein Gold gab. Diesmal zeigte sich jedoch die Jury begeistert von den Beiträgen und vergab viele Plätze mehrfach. Eine Besonderheit gab es trotzdem: In der Kategorie „cases“ der Studenten wurden zu wenige und nicht ganz passende Filme eingesandt. Da einer der Filme jedoch besonders überzeugte, wurde hier ein Sonderpreis vergeben. Die Gewinner sind – inkl. Spots – auf den Spotlight Websiten zu bewundern.

Das könnte Dich interessieren...

Eine Antwort zu “Kann Stuttgart Mannheim? – Das Spotlight-Festival in Stuttgart”

  1. […] Besucher des Spotlight-Festivals. Das Werbefilmfestival ist ja mittlerweile nach Stuttgart (2015 zum ersten Mal) gezogen. Letztes Jahr konnte ich leider nicht dabei sein, ob es dieses Jahr klappt, ist noch nicht […]

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung