Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

GEMA vs YOUTUBE – Wer ist David, wer Goliath?

Und ich hatte mir sooo fest vorgenommen mich NICHT an der „Diskussion“ rund um Youtube und die GEMA zu beteiligen, aber dieser Artikel  vom Spreeblick macht es einem einfach, nein – lädt ein!

[amazon_carousel widget_type="SearchAndAdd" width="580" height="200" title="Literatur zum Thema UHG" market_place="DE" shuffle_products="False" show_border="False" keywords="Urheberrecht" browse_node="" search_index="Books" /]

Endlich wird mal mit Augenmaß und Blick fürs Wesentliche auf diese Thematik eingegangen. In den ganzen letzten Monaten fällt mir auf, dass in dieser Angelegenheit Halbwahrheiten und Gerüchte als Fakten und Belege herhalten mussten.

Wie ja auch im Spreeblick klar gesagt wird: Die Verhandlungen laufen unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit! 12Cent/Click ist demnach eine Mondzahl und -bestenfalls- durchgesickert, was ich nicht glaube, ich halte diese Zahl für reine Spekulation. Hier sieht man mal wieder die „Macht der Flüsterpost“.

Bitte: Es geht hier nicht darum der GEMA oder Youtube/Google den Heiligenschein aufzusetzen, sondern einfach um ein wenig Distanz und Objektivität! Auch ein paar Zahlen haben die Spreeblicker auf dem Schirm: 2010 betrugen die GEMA-Einkünfte 863 Millionen Euro von denen 736 Millionen die Mitglieder ausgezahlt wurden, das entspricht satten 85 Prozent (Das wären quasi über 11.000 Euronen pro Mitglied – naja im Durchschnitt). Im ersten Quartal hat Google bereits weit über 2 Milliarden Dollar erwirtschaften können. Da fällt das Mitleid schon schwerer.

Das könnte Dich interessieren...

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung