Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

„Da haben wir jetzt echt kein Budget mehr für…“

Viele Kreative, die versuchen von Ihrer Kreativität zu leben, kennen das: „Puuh, dafür haben wie jetzt echt kein Budget mehr“.

Ich sehe das natürlich schwerpunktmäßig durch die Musik-Brille, aber prinzipiell ist das was, was jeden Kreativen betrifft. Ich kenne einige PA-Besitzer, die nicht mehr an Privatkunden vermieten. Warum? Es wird kräftig an der Preisschraube gedreht! Man will nichts mehr ausgeben, aber eine gute Anlage haben. Und wenn dann für eine Anlage, die 250 Menschen fröhlich machen kann, 200 Euronen bezahlt werden sollen, ist man gleich schwer schockiert! Aber mein Bekannter hat doch auch eine Anlage, und die hat in der Anschaffung gerade mal 500 Euro gekostet. Somit wäre doch der Preis Wucher und dann würde man lieber dem Bekannten hundert Euro für seine Anlage geben… Ähnliches habe ich immer wieder von Verleihern gehört. Sogar potente Auftraggeber (ich denke da an einen Golfclub) gehören in diese Kategorie. Die schönste Geschichte erzählte mir ein Musiker:

Er wurde mit seiner Band von einer großen Fluggesellschaft angefragt. Man kam ins Gespräch und auch auf das Thema Gage zu sprechen. O-Ton: „Puuuh jaaaaaa wir haben die ganze Kohle schon verballert, aber Ihr könnt ja 1-2 Kartons Sekt mitnehmen“ Auch schön: Ein Dozent von mir erzählte von einer Kundin die anrief um einen 90min-Film zu vertonen. „Och – mit 50 Euro habe ich gerechnet!“ Schön sind auch immer die Fragen, ob man das nicht für weniger/nichts machen kann, denn es wäre kein Budget da und es liefe im Moment nicht so dolle und beim nächsten Auftrag gibts dann mehr… Dieses VIDEO beschreibt die Situation. Auch schön ist dieses Flussdiagramm. In die Debatte um den Mindestlohn oder die GEMA oder gar GEZ möchte ich hier nicht mal einsteigen, evtl. an späterer Stelle. Klar in Zeiten klammer Kassen müssen auch die Kreativen den Gürtel enger schnallen!

Das könnte Dich interessieren...

Eine Antwort zu “„Da haben wir jetzt echt kein Budget mehr für…“”

  1. Florian sagt:

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung