Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

Die OHRpost-Rückschau 2012

Ja ich weiß, es nervt, aber so ein klein bisschen Jahresrückschau muss auch bei OHRPost sein, im medialen Umfang und in aller Kürze:

Wir haben eine ganze Reihe an großen und runden Jubiläen. So wurde 2012 der Thomanerchor 800 Jahre alt. Aus diesem Chor entstammen fast alle Mitglieder der Prinzen. Biene Maja und das Filmstudio Babelsberg werden 100 Jahre alt. Die Toten Hosen stehen 30 Jahre auf der Bühne und Arte, der ORB, der MDR sowie der NDR in Mecklenburg-Vorpommern nahmen vor 20 Jahren den Sendebetrieb (unter diesen Namen) auf. Die SMS wird auch 20! Vor 50 Jahren (01. Januar 1962) nahm der Deutschlandfunk den Betrieb auf. Axel Springer wäre 2012 ehrfurchtsvolle 100 Jahre alt geworden. Mit 40 erfand der die BILD-Zeitung, die somit dieses Jahr den 60ten gefeiert hat. Übrigens genau wie die Tagesschau: Diese wurde auch 60. Im Frühjahr und Sommer fand die Expo in Südkorea statt und die Filmfestspiele in Venedig locken schon seit 80 Jahren die Besucher in die Kinos. Die Deutsche Oper in Berlin hingegen holt schon seit 100 Jahren (Eröffnung 1912) Besucher in ihre Stuhlreihen.

Die Spotlight-Preisträger 2012

Die Spotlight-Preisträger 2012 im März

Der exzentrische Komponist John Cage wäre dieses Jahr 100 geworden. Er schaffte nur die 80, somit hatten wir in diesem Sommer seinen 20ten Todestag. Am 24. Januar verstarb der Schauspieler Vadim Glowna (sein Sohn ist erfolgreicher Filmkomponist), Whitney Houston ging am 11. Februar von uns. Ferdinand Alexander Porsche starb Anfang April. Ebenfalls im April verstarb Unternehmer- und Verstärker-Legende Jim Marshall. Am 4. Mai traf die Gruppe Beastie Boys ein herber Schlag: Gründungsmitglied Adam Yauch erlag seinem Krebsleiden. Am 16. Mai verstarb Spaßvogel und Kameraverstecker Kurt Felix.

Das rosa Klavier

Rosa Klavier auf der Musikmasse 2012

Auch die Sängerin Donna Summer starb im Mai, ein Tag nach Kurt Felix. Im Juli nahm Matlock-Darsteller Andy Griffith (der auch als Country und Gospel-Sänger aktiv war) den Weg in die Ewigkeit (03. Juli) und nur fünf Tage später folgte ihm sein Kollege Ernest Borgnine. Im August starben der Komponist Marvin Hamlisch (06. August), der britische Filmregisseur Tony Scott (19. August) und 10 Tage später der deutsche Kabarettist und Schauspieler Hans Jürgen Diedrich. Am 31. August verstarb Martin Goldstein, uns besser bekannt als Dr. Sommer von der Bravo. Am 3. September erlag der Schauspieler Michael Clarke Duncan (bekannt aus „The Green Mile“) einem Herzinfarkt. Am 1. Oktober verstarb Dirk Bach und am 23. November nahmen wir Abschied von Dallas-Legende Larry Hagman. Ende Oktober wurde Studio-Magazin-Autor Dieter Kahlen erstochen aufgefunden. Peter Struck, der im Dezember – also eben erst verstorben ist – dürften die meisten noch im Hinterkopf haben. Die Medien- und Musik-Branche hat einige Federn lassen müssen…

Der Oscar, der im Februar verliehen wurde, ging in der Kategorie beste Filmmusik an: The ArtistLudovic Bource. Die Preisträger des Echos sind in Wikipedia schön aufgelistet, das spar‘ ich mir hier, für den ESC gilt gleiches.

Die Welt ging zwar am 21.12.2012 nicht unter, aber die mediale „Hysterie“ konnte einen das schon glauben machen.

Das könnte Dich interessieren...

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung