Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

Musikmesse 2017 – Yamaha erfindet ein neues Instrument

Auch das Saxofon war mal neu oder die Klarinette. Ebenso das Klavier und die E-Gitarre. Allerdings war im Vorfeld meist nicht klar, welchen Erfolg ein solches Instrument haben werde. Yamaha hat an das neue Venova ganz klare Erwartungen.

Historisch oder bedeutungslos? Hier startet das Yamaha Venova...

Historisch oder bedeutungslos? Hier startet das Yamaha Venova…

Es ist aus ABS-Kuststoff, wird mit Rohrblättern für Saxofone gespielt und lässt sich sogar zwischen den beiden vom Saxofon bekannten Griffsystemen umgeschaltet werden; das Yamaha Venova. Lieferbar ist es schon und zwar für ca. 100 Euro (Straßenpreis). Gepsielt wird es wie ein Saxofon. Yamaha wollte ein robustes Instrument für Wiedereinsteiger und Anfänger, die vor der Blockflöte zurückschrecken. Es ist abwaschbar und nicht so wertvoll, dass man Angst haben muss, dass es unterwegs unfreiwillig den Besitzer wechseln wird.

Beginnt hier die Geschichte eines neuen Instrumentes oder wird das Venova ein belangloses Spielzeug? Was meint Ihr?

Werbung:

Yamaha

 

Das könnte Dich interessieren...

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung