Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

Handschriftliche Geschäftsbriefe?

Bei Facebook bin ich über einen Beitrag gestolpert. Biodeals.de scheint Neukunden handschriftlich zu begrüßen:

Also ich fände das komisch, glaub ich… Ihr?

4 Antworten zu “Handschriftliche Geschäftsbriefe?”

  1. Matt sagt:

    Krasse Sache das es sowas überhaupt noch gibt.

  2. Allerdings!

    Ich könnte das nicht anbieten, meine „Sauklaue“ ist schon seit Schulzeiten verschrien… 😉

  3. clemens sagt:

    Also, ich find das schon toll, sehr persönlich. Übrigens, wir bestellen bei einem Teehaus in HH immer Tee und da ist auf den Rechnungen immer noch ein handschriftlicher Vermerk mit guten Wünschen des Sachbearbeiters, allerdings immer lesbar. Finde ich ganz nett.

  4. Brigitte sagt:

    Ich kann das, was Clemens geschrieben hat nur bestätigen. Wir bestellen auch wohl beim selben Teehaus in Hamburg Tee und ich freue mich immer über den handgeschriebenen Gruß, der auf der Rechnung steht. Sehr persönlich.

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung