Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

Die Schallplatte ist ja SOOOOOOO im Kommen!!!

Ich muss es immer wieder hören: „Wusstest Du, dass die Schallplatte wieder total im Kommen ist?“ Und ich kann es nicht mehr hören! Denn es stimmt nicht so ganz. Richtig ist, dass die CD der Schallplatte fast den Tod gebracht hat, aber nur für zwei, maximal drei Jahre, wenn man die Zahlen aus der Musikindustrie sich genauer ansieht. Auf Wikipedia sind CD und Vinyl-Verkaufzahlen schön zusammengetragen. Diese sind durch diverse Zahlen vom Bundesverband Musikindustrie sowie Werbung:anderer Quellen gestützt, also zitierfähig:

Hier ist gut zu sehen, dass die Schalplatte nie bei Null war, aber von einem Boom sehr weit entfernt ist. Die gelbe Linie markiert das Nutzermaximum von Napster!

Hier ist gut zu sehen, dass die Schalplatte nie bei Null war, aber von einem Boom sehr weit entfernt ist. Die gelbe Linie markiert das Nutzermaximum von Napster!

Wie komme ich ausgerechnet jetzt auf dieses Thema? Ganz einfach: Gestern klingelte der Paketman und brachte mir ein Album als Doppel-LP. Es ist das aktuelle von Dr-House-Darsteller Werbung:Hugh Laurie Didn’t It Rain.

Doppel-LP: Die neue Hugh Laure wird auf zwei Scheiben ausgeliefert!

Doppel-LP: Die neue Hugh Laurie wird auf zwei Scheiben ausgeliefert!

Sehr schöne dicke Vinyl-Scheiben mit nur drei Stücken pro Seite. Da lacht das Herz des Schallplatten-Fans so richtig auf, oder? Dabei ist die Scheibe von Laurie weder eine Besonderheit (siehe unten das AMAZON-Produkt-Widget) noch seine einzige, das Debut-Album gab’s auch schon als Vinyl: Werbung:Let Them Talk. Ich kaufe ja seit 1995 verstärkt Vinyl, aber meist eher „Tanzbares“ und auch in den lezten 5-10 Jahren sehr wenig. Save The Vinyl war mal eine Bewegung, die den Erhalt der Schallplatte sichern sollte. Heute eher nur noch eine Marke/Label denn ein Lebensgefühl?

Amazon bietet sogar auf die VinylsAutoRip“ an. Das ist eine sehr gute Kombination. Warum machen das die Kollegen nicht auch? Die Vinyl-Version kauft der Musikliebhaber sich für das Plattenregal, das Prahlen vor den Freunden und zum Genuss bei Rotwein und Zigarre. Die digitale Version wandert auf den MP3-Player und ins Autoradio. So könnte die Musikindustrie durchaus noch Punkten und den viel zitierten Mehrwert schaffen. Schallplatten kann man nicht herunterladen und auch nicht in einem 3D-Drucker einfach drucken. Und die Heimlösungen für das Fertigen von Dubplates (Schallplatten), waren bis dato nicht wirklich überzeugend (der Versuch von Vestax, noch ein Versuch), aber wenigstens teuer. Um es gleich zu sagen: Ich habe beide Hugh Laurie als CD: Werbung:Let Them Talk, Werbung:Didn’t It Rain. Erstere als Special Edition und zweitere nochmal via iTunes als Deluxe-Edition, denn diese Edition gibts noch nicht auf CD – ja, ich bin ein Geek 🙂 !

Ich mache mir jetzt mal nen Tee, stopfe die Pfeife und höre Hugh Laurie – tolle Blues-Platte (und endlich trifft der Ausdruck Platte mal wieder zu)!

Das neue Album von Hugh Laurie auf meinem 1210er

Das neue Album von Hugh Laurie auf meinem 1210er

 

[amazon_carousel widget_type="SearchAndAdd" width="500" height="200" title="Noch mehr aktuelles und nicht mehr aktuelles Vinyl:" market_place="DE" shuffle_products="False" show_border="False" keywords="Vinyl" browse_node="" search_index="Music" /]

Das könnte Dich interessieren...

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung