Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

VIVA zieht den Stecker…

Ihr habt es sicher schon mitbekommen: Der Musik-Sender VIVA macht an Silvester Schluss.  Ganze 25 Jahre und einen Monat hat die deutsche Antwort auf MTV durchgehalten. Am 01. Dezember 1993 startete man mit großer Ambition in Köln und wollte dem europäischen Programm von MTV Konkurrenz machen.

Das hatte auch Anfangs gut funktioniert. Die Marktanteile stiegen und VIVA war bei der damaligen Generation Y und Z nicht wegzudenken. Es war die Hochzeit der Musikindustrie und der Video-Clips. Man gründete Ableger und sogar ein Radio-Sender (in Kooperation mit Radio NRW) wurde geplant. Zur eigenen Radio-Station kam es dann doch nicht (mehr).

Seit beginn ist Stefan Raab mit an Bord. Er wollte dort „nur“ seine Jingles und Musikproduktionen anbieten, bekam aber sofort eine eigene Sendung. 1999 ging er dann zu ProSieben und legte eine beispielhafte Karriere im TV-Geschäft vor. Er sollte nicht der Einzige VIVA-Spross bleiben, der Abseits von VIVA Karriere macht(e).

Vor 16 Jahren wurde VIVA dann verkauft. Time Warner übernahm den Musiksender. Weil man sich aber bereits 2004 von der Musik-Sparte getrennt hatte, übernahm der frisch gegründete Viacom-Konzern das Ruder im Hause Viva. Der Sitz wurde von Köln nach Berlin verlegt und auch das Programm erfuhr eine „Überarbeitung“.

Bereits seit 2014 wurde das Programm stark reduziert: man teilt sich den Sendeplatz mit Comedy Central. Zwar wurden die Zeiten, wann VIVA und Wann Comedy Central den geneigten Zuschauer erfreuen durfte ein paar mal geändert, aber an der grundsätzlichen Aufteilung hielt man fest. Schade!

Bereits im Juni 2018 wurde bekannt gegeben, dass VIVA am 31.12.2018 um 13:59:59 den Sendebetrieb einstellen wird. Einerseits schade, aber mit einem Marktanteil von „sagenhaften“ 0,1 Prozent auch kein realer Verlust! RIP VIVA!

Werbung:

1990er

Meldungen in anderen Medien:

Das könnte Dich interessieren...

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: 2014-2018 FCScholz.de     Impressum   |   Datenschutzerklärung