Musik, Audio, Medien und Gesellschaft

DVDs sind umweltbewusster als Netflix?

Da dachte ich immer, dass der, der auf Streaming zurück greift weniger CO2 produziert und sich damit generell umweltfreundlicher Aufstellt, als Nutzer physischer Medien. Damit lag ich aber richtig falsch! Wer sich seine Musik auf CD kauft und mehrfach hört, fährt in der Ökobilanz besser. Eine DVD ist – unter dem Aspekt – besser als ein Streaminganbieter, auch inkl. Verdsand und Produktion. So rechnet uns das Greenpeace vor. Die Experten von Greenpeace zeigen sogar eine Tabelle mit den „grünsten“ Firmen der Branche: hier.

Eigentlich nicht überraschend: Schon länger wird der C=2-Ausstoß von IT bzw. dem Internet öffentlich diskutiert. Dass das Internet ein Klimafaktor ist, wie der internationale Flugverkehr, ist noch nicht allen ganz klar. 5-10 g -oder 1-10g – jenachdem welchen Physiker man zitiert – ist der durchschnittliche CO2 ausstoß einer Suchmaschinenanfrage. Mir erscheint das ein wenig hoch. Manche Quellen sprechen von 200 mg pro Suchanfrage.

Eines muss klar sein: IT verbraucht Strom und Strom hat einen CO2-Faktor!

 

 

Das könnte Dich interessieren...

Schreibe mir

@

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Get Adobe Flash player
OHRpost läuft stressfrei mit WordPress | WPD und Kommentare (RSS)
OHRpost ist ein Projekt von Florian Scholz - Design: © 2014 FCScholz.de